News :: Cava

Titular noticias
Number of results 9 for Cava

15/06/2018 - Mediterranes Cavaclub-Catering in der Spanischen Botschaft Berlin
Es war ein mediterraner Abend, tropische Temperaturen in Berlin. Die spanische Botschaft lud ein auf ein Konzert des Duo Tiritambo. Eine klassische Gitarre, eine Geige - ein Vergnügen! Gerade als die letzten Klänge der letzten Zugabe noch zu hören waren, knallte unser erster Korkern, das Zeichen für den Beginn des Cavaclub-Caterings für die 120 Gäste: Delikatessen-Fingerfood und schön gekühlter Cava. Gleich zwei Wochen später, ein weiteres Konzert, und die Botschaft vertraute erneut auf uns: Cava und mediterranes Fingerfood beendeten den dieses Mal experimentellen Musikabend.

19/03/2018 - Event: Schinken und Cava, ein Genuss für den Gaumen
Frisch, hauchdünn geschnittener Ibérico-Schinken, kombiniert mit Cava Brut Nature, ist ein Event für den Gaumen. Die Gäste des Cavaclub werden in diesen Genuss kommen, denn: Schinkenschneider Torsten Habermann wird Freitag und Samstag Schinken Pata Negra an unserem Stand aufschneiden. Kombiniert wird der Ibérico mit dem erstklassigen Cava, den der CAVACLUB von kleinen und mittleren Produzenten direkt aus dem Penedés (Barcelona) importiert.

Jamón Ibérico de Bellota ist die absolute Spitze der spanischen Edelschinken. Von Gourmets aus aller Welt wird er in einem Zug mit Kaviar genannt. Die Pata-Negra-Schweine werden zur Eichelmast in Eichenwälder geführt. Nach einer Reifung von 36 Monaten entfaltet der seidige Schinken seine unvergleichlichen Aromen. Der Schinkenschneider oder Cortador de Jamón ist in Spanien ein hoch verehrter Berufstand, in Deutschland noch ein absoluter Geheimtipp in der Gourmet- und Foodszene. Spaniensommelier und Event-Schinkenschneider Torsten Habermann erlernte dieses Handwerk während seiner 10jährigen Zeit in Spanien. Der CAVACLUB freut sich, ihn mit seiner SCHINKENSTATION an unserem Stand zu begrüssen, damit er unseren Gästen den Schinken frisch aufschneidet.

Der Termin: CAVACLUB Marheineke Markthalle - Marheinekeplatz, 15, 10961 Berlin. Freitag, 23. März 2018, 16-20 Uhr & Samstag, 24. März 2018, 12-17 Uhr. 

04/07/2017 - CavaCatering für Hans-Christian Ströbele
Der legendäre Abgeordnete der Grünen Hans-Christian Ströbele verlässt den Bundestag, in den er 1985 erstmals eingezogen war. Seit 2002 hatte er den Szeneviertel-Wahlkreis Berlin 84 (Friedrichshain-Kreuzberg) vier Mal hintereinander direkt gewonnen. Integrationsfigur, Veteran der sozialen Bewegungen, der immer wieder sagte: "Ich will die Welt verändern." Sein Abschied ist ein herber Verlust für die Fraktion der Grünen und auch für seine Wähler in Kreuzberg.

Für den Cavaclub, ansässig in Kreuzberg, war es eine Ehre, ihn bei einem der vielzähigen Abschiede, die in den letzten Sitzungswochen des Deutschen Bundestags gefeiert wurden, zu begleiten. Für unsere Premiere im Abgeordnetenhaus organisierte der Cavaclub ein Catering mit Cava, Fingerfood - und natürlich fettarmer, ökologischer Milch für Hans-Christian Ströbele.


14/02/2017 - 609: Ein Cava zum Verlieben
Ignasi Seguí leitet eigentlich eine Werbeagentur in Vilafranca, die Hauptstadt der Region Penedés. Vor einigen Jahren wagte er den Schritt, den Cava der familieneigenen Produktion auf den Markt zu bringen. Erst war die Familie, seit Generationen im Weinanbau tätig, dagegen, nun sind alle stolz auf die Erzeugnisse von Vinyes Singulars. Ignasi hat die Herstellung von Cavas und Weinen, die er von seinen Vorfahren übernommen hat, vom Hobby zum Zweitberuf gemacht. Den Cava 609, ein wunderbarer brut nature, gibt es in Deutschland nur bei uns im Cavaclub Berlin.

04/01/2017 - Ein Garten an der Wand
Kunst ist ein idealer Anlass, um mit Cava anzustossen. Deswegen haben wir begonnen, unseren Standort in der Marheineke Markthalle für Ausstellungen zu nutzen. Ganz im Sinne des von Pantone ausgerufenen “Greenery” als Farbe für das Jahr 2017 startet unsere Serie Markthalle-Vernissagen nicht eigentlich mit Kunst, sondern mit Natur: Wir hängen uns einen Garten an die Wand.

21/12/2016 - CAVACLUB in der Marheineke Markthalle, Berlin Kreuzberg
Wir sind da! CAVACLUB ist eingezogen in die Marheineke Markthalle am Kreuzberger Bergmannkiez in Berlin. Hier gibt es sie nun, unsere Cavas brut nature, direkt und exklusiv aus der Region Penedés bei Barcelona. Dazu unsere wunderbaren Weine und Vermouths, Konserven und andere Delikatessen. Unser Stand ist sehr schön geworden, vor allem dank der Mitwirkung unserer Freunde. Die Designer und Möbelbauer von Bartmann Berlin, die Lampenherstellerin von Lichtscheu Berlin.
 

21/09/2016 - Cavabar auf der Berliner Liste
Sie war kaum zu übersehen: Die Cavabar im Kraftwerk während der Messe für zeitgenössische Kunst Berliner Liste, die vom 14.-18. September gefeiert wurde. Als Einstand servierten wir unsere drei Stammcavas auf dem Empfang für die 120 Aussteller und weitere VIP-Gäste. Es war uns ein Vergnügen, und unsere Cavabar bot Hunderten ein schönes Gläschen für den Kunstgenuss. Das Feedback für unsere Cavas 609, La Xarmada und D.G. Viticultors war durchweg positiv.
 

22/08/2016 - Buckow: Cava im Brecht-Weigel-Haus
Wie jedes Jahr hat das Brecht-Weigel-Haus in Buckow erneut zum Sommerfest eingeladen. Die Neuigkeit in diesem Jahr: CavaBar war dort, mit unseren besten Cavas. Etwa 150 Gäste besuchten am 20. August den Garten des Brecht-Weigel-Hauses am Schermützelsee in der Märkischen Schweiz, und genossen Cava, Tapas und Musik in dem anmutigen Garten des Anwesens.

Seit 1977 ist das Haus eine Gedenkstätte für Bertolt Brecht und Helene Weigel. Das Künstlerehepaar hatte den Ort Anfang der 50er Jahre als Sommersitz ausgewählt. Auch nach Brechts Tod im Jahr 1956 hatte Helene Weigel weiterhin viele Gäste, sie nutzte das Anwesen bis zu ihrem Tod 1971 als Sommerhaus. Die Gedenkstätte gibt Auskunft über das gemeinsame Leben und Arbeiten des Dramatikers und Lyrikers und der Schauspielerin.


Foto: copyright I.Krause

21/08/2016 - Just in time
CavaClub startet in Berlin, und macht es gerade zum richtigen Zeitpunkt. Denn Cava liegt im Trend: Der Feinschmecker berichtet grosszügig über den spanischen Schaumwein, der Berliner Tagesspiegel veröffentlicht ebenfalls eine zweiseitige, schön bebilderte Reportage über den sogenannten Cava-Komplex. Beide Artikel heben hervor, dass gerade die kleinen Produzenten aus der Region Penedès bei Barcelona dabei sind, das Image des bisher von Massenware belasteten Cava radikal zu verändern. Sie entwickeln schon seit längerem eigene Cavas, die ganz besonders sind: Von der Traube bis hin zum Namen und Etikett handelt es sich um ganz persönliche, individualistische, exzellente Tropfen. Genau die Tropfen, die CavaClub nach Berlin bringt!

Bei diesen kleinen Herstellern, die zumeist schon seit Generationen Weinbauern sind, ist in den letzten Jahren, bei den jüngeren Generationen das Selbstbewusstsein herangewachsen, dass diese Cavas auch auf den Märkten und beim Geniesser bestehen würden. Das tun sie, und zwar mit cum laude.

Feinschmecker portraitiert in der ausführlichen Reportage “Die Katalanen und ihr schäumender Zaubertrank” einige dieser kleinen und mittleren Hersteller, die in den letzten Jahren mit ihren Cavas immer erfolgreicher sind. Auch der Tagesspiegel beschreibt den katalanischen Schaumwein als durchaus vergleichbar zu Cremant und Champagner. Ebenso wie es guten und schlechten Champagner gibt, gibt es guten und schlechten Cava, schreiben beide.

Die Idee für den CavaClub entstand schon vor Jahren. Doch erst im Laufe der vergangenen Monate nahm das Projekt Gestalt an. Dann ging alles sehr schnell. Ende März 2016 fand das Treffen statt, das den Grundstein zum CavaClub legte. Florian Porsche, Betreiber von www.visitpenedes.info und seit zehn Jahren im Penedès ansässig, brachte uns mit Ignasi Seguí zusammen, derzeit Präsident der Vereinigung kleiner und mittlerer Cavahersteller.

Die Weinberge von Ignasi, Winzer in fünfter Generation, liegen in direkter Umgebung eines der grössten Hersteller im Penedés. Seit wenigen Jahren bringt er seine eigene Produktion auf den Markt, den Cava 609, reinsortig aus der autochtonen Traube Xarel.lo hergestellt. Er behält die besten Trauben für seinen Cava, den Rest verkauft er, wie es die Familie schon immer macht, an die Grossen. Ignasi vertraute uns einen Teil seiner kleinen Produktion an und überzeugte zwei weitere kleine Winzer: D.G. Viticultors und La Xarmada, alle ebenso wie er in der Nähe von Vilafranca del Penedès ansässig. Über sie und auch über unsere andere Lieferanten werden wir in den nächsten Zeiten ausführlich berichten: Adamá, ein erstklassiger Wein von Ribera del Duero. Prius, ein exzellenter Weisswein reinsortig aus der Traube Verdejo. Die Cavas von Conde de Valicourt, ebenfalls aus der Hauptstadt des Penedés, Sant Sadurní d'Anoia.

Mit ihnen und weiteren Produzenten startet CavaClub. Wie man sich in Sant Sadurní wünscht: Salut i bon cava - Gesundheit und guten Cava!