News :: Just in time

Titular noticias

Just in time

Sunday 21 August 2016

CavaClub startet in Berlin, und macht es gerade zum richtigen Zeitpunkt. Denn Cava liegt im Trend: Der Feinschmecker berichtet grosszügig über den spanischen Schaumwein, der Berliner Tagesspiegel veröffentlicht ebenfalls eine zweiseitige, schön bebilderte Reportage über den sogenannten Cava-Komplex. Beide Artikel heben hervor, dass gerade die kleinen Produzenten aus der Region Penedès bei Barcelona dabei sind, das Image des bisher von Massenware belasteten Cava radikal zu verändern. Sie entwickeln schon seit längerem eigene Cavas, die ganz besonders sind: Von der Traube bis hin zum Namen und Etikett handelt es sich um ganz persönliche, individualistische, exzellente Tropfen. Genau die Tropfen, die CavaClub nach Berlin bringt!

Bei diesen kleinen Herstellern, die zumeist schon seit Generationen Weinbauern sind, ist in den letzten Jahren, bei den jüngeren Generationen das Selbstbewusstsein herangewachsen, dass diese Cavas auch auf den Märkten und beim Geniesser bestehen würden. Das tun sie, und zwar mit cum laude.

Feinschmecker portraitiert in der ausführlichen Reportage “Die Katalanen und ihr schäumender Zaubertrank” einige dieser kleinen und mittleren Hersteller, die in den letzten Jahren mit ihren Cavas immer erfolgreicher sind. Auch der Tagesspiegel beschreibt den katalanischen Schaumwein als durchaus vergleichbar zu Cremant und Champagner. Ebenso wie es guten und schlechten Champagner gibt, gibt es guten und schlechten Cava, schreiben beide.

Die Idee für den CavaClub entstand schon vor Jahren. Doch erst im Laufe der vergangenen Monate nahm das Projekt Gestalt an. Dann ging alles sehr schnell. Ende März 2016 fand das Treffen statt, das den Grundstein zum CavaClub legte. Florian Porsche, Betreiber von www.visitpenedes.info und seit zehn Jahren im Penedès ansässig, brachte uns mit Ignasi Seguí zusammen, derzeit Präsident der Vereinigung kleiner und mittlerer Cavahersteller.

Die Weinberge von Ignasi, Winzer in fünfter Generation, liegen in direkter Umgebung eines der grössten Hersteller im Penedés. Seit wenigen Jahren bringt er seine eigene Produktion auf den Markt, den Cava 609, reinsortig aus der autochtonen Traube Xarel.lo hergestellt. Er behält die besten Trauben für seinen Cava, den Rest verkauft er, wie es die Familie schon immer macht, an die Grossen. Ignasi vertraute uns einen Teil seiner kleinen Produktion an und überzeugte zwei weitere kleine Winzer: D.G. Viticultors und La Xarmada, alle ebenso wie er in der Nähe von Vilafranca del Penedès ansässig. Über sie und auch über unsere andere Lieferanten werden wir in den nächsten Zeiten ausführlich berichten: Adamá, ein erstklassiger Wein von Ribera del Duero. Prius, ein exzellenter Weisswein reinsortig aus der Traube Verdejo. Die Cavas von Conde de Valicourt, ebenfalls aus der Hauptstadt des Penedés, Sant Sadurní d'Anoia.

Mit ihnen und weiteren Produzenten startet CavaClub. Wie man sich in Sant Sadurní wünscht: Salut i bon cava - Gesundheit und guten Cava!
 



CavaClub startet in Berlin, und macht es gerade zum richtigen Zeitpunkt. Denn Cava liegt im Trend: Der Feinschmecker berichtet grosszügig über den spanischen Schaumwein, der Berliner Tagesspiegel veröffentlicht ebenfalls eine zweiseitige, schön bebilderte Reportage über den sogenannten Cava-Komplex. Beide Artikel heben hervor, dass gerade die kleinen Produzenten aus der Region Penedès bei Barcelona dabei sind, das Image des bisher von Massenware belasteten Cava radikal zu verändern. Sie entwickeln schon seit längerem eigene Cavas, die ganz besonders sind: Von der Traube bis hin zum Namen und Etikett handelt es sich um ganz persönliche, individualistische, exzellente Tropfen. Genau die Tropfen, die CavaClub nach Berlin bringt!

Bei diesen kleinen Herstellern, die zumeist schon seit Generationen Weinbauern sind, ist in den letzten Jahren, bei den jüngeren Generationen das Selbstbewusstsein herangewachsen, dass diese Cavas auch auf den Märkten und beim Geniesser bestehen würden. Das tun sie, und zwar mit cum laude.

Feinschmecker portraitiert in der ausführlichen Reportage “Die Katalanen und ihr schäumender Zaubertrank” einige dieser kleinen und mittleren Hersteller, die in den letzten Jahren mit ihren Cavas immer erfolgreicher sind. Auch der Tagesspiegel beschreibt den katalanischen Schaumwein als durchaus vergleichbar zu Cremant und Champagner. Ebenso wie es guten und schlechten Champagner gibt, gibt es guten und schlechten Cava, schreiben beide.

Die Idee für den CavaClub entstand schon vor Jahren. Doch erst im Laufe der vergangenen Monate nahm das Projekt Gestalt an. Dann ging alles sehr schnell. Ende März 2016 fand das Treffen statt, das den Grundstein zum CavaClub legte. Florian Porsche, Betreiber von www.visitpenedes.info und seit zehn Jahren im Penedès ansässig, brachte uns mit Ignasi Seguí zusammen, derzeit Präsident der Vereinigung kleiner und mittlerer Cavahersteller.

Die Weinberge von Ignasi, Winzer in fünfter Generation, liegen in direkter Umgebung eines der grössten Hersteller im Penedés. Seit wenigen Jahren bringt er seine eigene Produktion auf den Markt, den Cava 609, reinsortig aus der autochtonen Traube Xarel.lo hergestellt. Er behält die besten Trauben für seinen Cava, den Rest verkauft er, wie es die Familie schon immer macht, an die Grossen. Ignasi vertraute uns einen Teil seiner kleinen Produktion an und überzeugte zwei weitere kleine Winzer: D.G. Viticultors und La Xarmada, alle ebenso wie er in der Nähe von Vilafranca del Penedès ansässig. Über sie und auch über unsere andere Lieferanten werden wir in den nächsten Zeiten ausführlich berichten: Adamá, ein erstklassiger Wein von Ribera del Duero. Prius, ein exzellenter Weisswein reinsortig aus der Traube Verdejo. Die Cavas von Conde de Valicourt, ebenfalls aus der Hauptstadt des Penedés, Sant Sadurní d'Anoia.

Mit ihnen und weiteren Produzenten startet CavaClub. Wie man sich in Sant Sadurní wünscht: Salut i bon cava - Gesundheit und guten Cava!

 

Últimas noticias